Pet nat, Riffel

Riffel Pet Nat 2018

Es zischt beim Öffnen der Flasche, es zischt beim ersten Schluck: Der Pét-Nat von Riffel lässt sich am besten mit einem Wort beschreiben: Erfrischend. Und was in der Flasche steckt, ist ziemlich cool: 100% Scheurebe, gewachsen an verschiedenen Lagen am Binger Rochusberg, direkt am Rhein. Ein aromatisches, trübes Vergnügen, komplett unfiltriert, biodynamisch erzeugt und knochentrocken ausgebaut.

Das Weingut Riffel wird seit 2005 in jüngster Generation von Erik und Carolin Riffel geführt und stellte 2012 komplett auf Biodynamie um. Hier sind also keine Newcomer am Werk, sondern Überzeugungstäter mit Familientradition und 16 Hektaren Rebfläche. Der Pet-Nat ist denn auch die jüngste Idee des Weinguts, das daneben auch sehr solide Rieslinge abliefert und im Schatten der Rheinhessen-Flaggschiffe wie Keller und Wittmann in einer ambitionierten mittleren Liga sehr präzise und ausdrucksstarke Weine in die Flasche bringt. Auch der Vinum Guide Deutschland hielt 2019 fest: «Uns sind bisher nur wenige gelungene [Pet-Nat] Exemplare begegnet. Eins davon ist ohne Zweifel der Pet-Nat von der Scheurebe aus diesem Binger Weingut. Er zeigt eine klare Frucht und eine tolle Harmonie.»

Mit gerade mal 10% Alkohol, feinen Bubbles und einem Aromen-Dreiklang zwischen Zitrus, grünem Apfel und Cidre überzeugt er als Apéro am späten Nachmittag oder als vollwertiger Begleiter zu BBQ oder zum Beispiel zu Muscheln.

Pet nat 2018, Riffel (Bingen, Rheinhessen, Deutschland). Pet-Nat aus Scheurebe, 10% Vol. In der Schweiz erhältlich bei Les Vignes für 28.-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.